Angebote

Erstgespräch


Bei einem ersten Kennenlernen können Sie ihre Anliegen und Fragen formulieren und wir klären den Rahmen und Weg unserer gemeinsamen Arbeit ab.
Die therapeutische Beziehung stellt einen wesentlichen Faktor für die Wirksamkeit von Psychotherapie dar, es ist wichtig, dass Sie sich verstanden und gut aufgehoben fühlen.

  • gegenseitiges Kennenlernen
  • Besprechung der Rahmenbedingungen (Verschwiegenheitspflicht, Honorarvereinbarung, Absagereglung, Methode, Frequenz)
  • beginnende Anamnese


Das Erstgespräch dauert 50 Minuten und wird normal verrechnet (60 Euro).
Ich bitte um telefonische Terminvereinbarung.

Therapie kann auf Deutsch, Englisch und Italienisch stattfinden.

Einzel- und Paartherapie

Psychodramatische Einzeltherapiesitzungen (Monodrama) finden meist einmal pro Woche statt und dauern 50 Minuten.

Paartherapeutische Sitzungen dauern 90 Minuten, die Frequenz kann individuell abgestimmt werden.

Die Therapie gestaltet sich nach Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Beschwerden.
Das therapeutische Gespräch kann dabei ergänzt und unterstützt werden durch monodramatische Arrangements, wie Aufstellungen und szenische Inszenierungen.

  • Einzeltherapie (50 Minuten): 60 Euro
  • Paartherapie (90 Minuten): 100 Euro
  • Sozialtarife sind nach Absprache möglich. Ich gehe von dem Grundsatz aus, dass Therapie für jeden Menschen leistbar sein muss. Daher bin ich darum bemüht, je nach finanzieller Situation eine passende Lösung mit Ihnen zu finden.


Gruppentherapie

Psychodrama ist eine Therapiemethode, die insbesondere für die therapeutische Arbeit in Gruppen geeignet, und von ihrem Gründer Jacob Levy Moreno in erster Linie auch für dieses Setting entwickelt worden ist.
Die Gruppe eröffnet einen therapeutisch hochwirksamen Raum der Begegnung.
In einem geschützen Rahmen können die eignen Themen besprochen und mit psychotherapeutischen Methoden exploriert und bearbeitet werden.
So kann eine Erweiterung gewohnter Sichtweisen und Handlungsmuster im wertschätzenden Austausch mit anderen Gruppenmitgliedern stattfinden. Neue Lösungsstrategien für persönliche Probleme können entwickelt und in der Gruppe ausprobiert werden.
Die anderen Gruppenmitglieder sind darüber hinaus eine wichtige Ressource insbesondere für die Auseinandersetzung mit Beziehungsthemen und sozialen Ängsten.

Gruppen finden 14-tägig statt und sind 3-stündig. Sie bieten eine kostengünstigere Ergänzung oder Alternative zur Einzeltherapie. Der Einstieg ist jederzeit möglich, es wird allerdings eine konstante, regelmäßige Teilnahme vorausgesetzt.

Alle Gruppenmitglieder unterliegen der Schweigepflicht. Vor Einstieg in die Gruppe erfolgt eine detailierte Besprechung der Rahmenbedingungen, in der auch die Verhaltensregeln anderen Teilnehmer*innen gegenüber abgeklärt werden.
LGBTQI freundlich!

Gruppe (180 Minuten): 65 Euro

Aktuell gibt es noch Plätze in meiner Gruppe für junge Erwachsene (zw. 18-Anfang 30):
Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich gerne für ein Erstgespräch bei mir.

Jeden zweiten Dienstag von 17-20h, im Salon Sechshaus, Sechshauser Straße 48 /1. Stock/Top 2.
Kommende Termine:
13.9., 27.9., 11.10., 25.10., 8.11., 22.11., 6.12., 20.12., 17.1., 31.1., 14.2., 28.2., 14.3., 28.3., 18.4., 2.5., 16.5., 30.5., 13.6., 27.6.

Jeden zweiten Donnerstag finden zwei weitere Jahresgruppen statt, die ich gemeinsam mit meinem Kollegen Markus Hahn leite.
Kommende Termine: 1.9., 15.9., 29.9., 13.10., 3.11., 17.11., 1.12., 12.1., 26.1., 16.2., 2.3., 16.3., 30.3., 20.4., 4.5., 25.5., 15.6., 29.6.

Gruppe 1) von 13-16h (Schwerpunkt: Ängste, Depressionen, Überforderung, Selbstwert),
und
Gruppe 2) von 17-20h (Schwerpunkt: Männerthemen).

Sollten Sie Interesse haben, können Sie mich für nähere Informationen gerne kontaktieren. Eine vorbereitende Therapie im Einzelsetting ist angeraten, aber nicht Voraussetzung. Einstieg in die Gruppen erfolgt nach einem Erstgespräch.

Flyer Nachmittagsgruppe
Flyer Männergruppe

Psychotherapie in Ausbildung unter Supervision

Als Therapeutin in "Ausbildung unter Supervision" bin ich dazu berechtigt, eigenständig als Psychotherapeutin zu arbeiten. Ich bin dazu verpflichtet, meine Klient*innenfälle in anonymisierter Form mit einer Lehrtherapeut*in nachzubesprechen.

Eine Abrechnung über die Krankenkasse kann derzeit nicht erfolgen.

Absagemodalität

Termine sind 24 Stunden im Voraus abzusagen, ansonsten wird die versäumte Stunde in voller Höhe berechnet.